Flashback – Teil 2

Willkommen zurück zum zweiten Teil des Flasbacks, um euch auf den neuesten Stand der Bonnys zu bringen!
Wer von euch jetzt gedacht hat, dass Oana vielleicht die Beziehungen zu ihrem Schwager Rafe und ihrem Onkel Henry zur Unterwelt spielen lassen würde, um den nervigen Tanner für immer verschwinden zu lassen, den muss ich leider enttäuschen. Ihre Lösung iwar bei weitem nicht so drastisch, wenngleich nicht weniger effektiv.
Nein, mit Hilfe ihrer älteren Schwestern hatte sie sich ein hübsches Haus in Willow Creek gekauft, weit weg von San Myshuno und dem blonden Simmann, der ihr nachstellte. In einer Nacht und Neben Aktion zog sie mit den Kindern in ihr neues Heim um und hoffte, dass Tanner niemals herausfand, wo sie geblieben war.

Um ganz sicher zu gehen, dass er sie nicht finden konnte, unterzog sie sich einer kompletten Typveränderung. Das grelle Dunkelrot ihrer Haare wich dem natürlichen Bonny Rot und sie trug sie fortan offen statt streng zusammen gebunden. Außerdem schminkte sie sich nun wesentlich dezenter und kleidete sich weniger auffällig.
Ich finde das steht ihr, oder was meint ihr?

Auch ihren Kindern tat die neue Umgebung unheimlich gut. Endlich hatten sie einen Garten, in dem sie herumtollen konnten und sie mussten sich nicht länger einen großen Raum als Zimmer teilen, sondern schliefen nach Jungs und Mädchen getrennt.
Das Leben nahm seinen Lauf und schon bald wuchsen auch Tory und Uriel zu zwei aufgeweckten Kindern heran. Das mit dem Selfie machen, sollten sie allerdings noch ein wenig üben.

Oana brauchte eine Weile bis sie sich wieder traute unter Sims zu gehen. Ihrer großen Halbschwester Kylie gelang es schließlich sie aus dem Haus zu locken. Den ganzen Abend amüsierte sie sich prächtig und verschwendete keinen Gedanken mehr an ihre aufdringliche Ex-Affäre Tanner. Warum denn auch, wenn sie so einen tollen Typen wie Noah Black kennengelernt hatte?
Schon bald fand Kylie die beiden sich leidenschaftlich küssend in einer Ecke des Clubs wieder und grinste wissend in sich hinein.
Natürlich blieb es nicht bei ein paar harmlosen Küssen. Auch wenn Oana ihren Look verändert hatte, blieb sie weiterhin eine richtige Femme Fatale und becircte Noah so sehr, dass er mit ihr die Nacht verbrachte.

Das Ergebnis dieser Affäre tollte schon bald mit seinen größeren Geschwistern durch den Garten der großen Bonny Familie.
Darf ich vorstellen? Dieser süße Fratz hört auf den Namen Valentina Bonny.

Schon bald stand wieder ein Geburtstag an. Phoebe und Quentin wurden zu Teenagern und kreierten ihren ganz eigenen Look, ganz wie ihre Mutter es einst als Teenie getan hatte.

Die Geburtstage häuften sich. Als nächstes wurde Valentina zum Kind. Sie liebte Tiere über alles und lag Oana ständig damit in den Ohren, dass sie sich sehnsüchtig ein Haustier wünschte.
Am liebsten einen Hund.
Oder zwei.
Oder vielleicht sogar drei?
Doch vorerst sollte es bei diesem Wunsch bleiben.

Die nächsten, die älter wurden, waren Rachel und Sam.
Während Rachel sehr auf ihr Äußeres bedacht war und einen Faible für das viktorianische Zeitalter entwickelte, war Sam ein wenig schüchterner. Er war der gemütliche Typ und entdeckte schnell seine Leidenschaft fürs Kochen und vor allem für das Backen.

Wieder verging etwas Zeit und schon waren Tory und Uriel ebenfalls zu zwei ansehnlichen Teenagern herangewachsen.
Tory war sehr hilfsbereit und kümmerte sich viel um Valentina, die sie vergötterte. Uriel dagegen war launisch, manchmal sogar arrogant und regelrecht gemein. Doch letztendlich hielt er ebenso zu seiner Familie wie jedes andere seiner Geschwister.
Aber seine Verbindung zu Tory war etwas ganz besonderes. Nur sie vermochte es ihn zu beruhigen, wenn er sauer war. Zwillinge eben.

Oana war sehr stolz auf ihre sieben Kinder, die sich zu starken Persönlichkeiten entwickelten. Ihr Bedürfnis nach einer großen Kinderschar schien erfüllt, doch als ihr dieser unwiderstehliche Mann eines Tages über den Weg lief, war es um sie geschehen. Er hieß Ace Armstrong und übte eine derart starke Anziehung auf sie aus, die sie noch nie bei einem Mann verspürt hatte.
Ganz gegen ihre Gewohnheit traf sie sich mehr als einmal mit ihm, ehe sie eine unvergessliche Nacht mit ihm verbrachte. Bei diesem Mann hätte sie sich sogar vorstellen können mit ihm glücklich zu werden, doch da gab es ein klitzekleines Problem. Er war bereits verheiratet.
Zum ersten Mal in ihrem Leben verspürte Oana so etwas wie Liebeskummer. Sie war so verletzt, dass sie jeglichen Kontakt zu Ace abbrach und ihm sogar verschwieg, dass sie von ihm schwanger war.
Als sie merkte, dass er keinen Versuch unternahm sie zu sehen, wusste sie, dass sie richtig gehandelt hatte. Auch wenn es schmerzte.

Oana schenkte wieder einer Tochter des Lebens, die sie auf den Namen Wanda taufte (Ja, das ist die geheimnisvolle Wanda, unsere neue Matriachin!) Die kleine Maus war sehr neugierig und brachte den Bonny Haushalt ziemlich durcheinander. Sie war Oanas Ein und Alles.
Ihr werdet jetzt wahrscheinlich sagen, Moment einmal, wieso leben denn da jetzt neun Sims in einem Haushalt?

Tun sie nicht. Die ältesten, Phoebe und Quentin sind nämlich zu jungen Erwachsenen herangewachsen und längst ausgezogen, um ihr eigenes Leben zu leben.
Hier könnt ihr Phoebe sehen. Ich mag ihren Schlafzimmerblick und ihren Mund besonders gerne. Sie sieht so besonders aus.

Phoebe hatte es sich in den Kopf gesetzt eine bekannte Wissenschaftlerin zu werden. Schon als Teenager hatte sie viel Zeit mit dem Erforschen neuer Dinge verbracht und stürzte sich nun mit Feuereifer in ihren neuen Job im wissenschaftlichen Institut.
Schon bald konnte sie erste Erfolge verzeichnen und verschaffte sich den nötigen Respekt unter ihren Kollegen.

Doch auch in Liebesdingen lief es hervorragend für Phoebe. Sie kam mit ihrem Jugendfreund Dominic zusammen (übrigens ein entfernter Cousin und damit auch ein Bonny!).

Gemeinsam bekamen sie Sohn Theodor, ein aufgewecktes Kerlchen, das seine Eltern ganz schön auf Trab hielt.

Auch Quentin hat sich zu einem wirklich attraktiven Simmann gemausert. Er ist unheimlich charismatisch, was ihm in seinem Beruf von großem Nutzen sein wird.

Da er über eine ausgeprägte dunkle Seite verfügte, lag es nahe, dass er in die Fußstapfen seines Großonkels Henry trat, der allmählich zu alt wurde um das Unterweltimperium zu führen und Quentin die Chance bot sein Nachfolger zu werden. Quasi um das ganze innerhalb der Familie zu belassen.
Und Quentin gab alles, um seinen Großonkel und dessen Untergebenen zu beeindrucken und sich seinen Platz innerhalb der Organisation zu verdienen. Er konnte richtig furchteinflößend sein und wusste in jeder Situation ganz genau wie er vorgehen musste, um an sein Ziel zu kommen. Schon bald wurde er respektiert und gefürchtet.

Da durfte er zurecht stolz auf sich sein, oder was meint ihr?
(Ich liebe dieses Bild! Das ist einer der besten Schnappschüsse, die ich je gemacht habe <3)

Auch Quentin fand die passende Frau für sich. Die quirlige Chloe Kennedy, die auf den ersten Blick vielleicht wie eine hohle Nuss wirken mochte, es aber faustdick hinter den Ohren hatte. Sie hatte sich einen Namen in der Social Media Szene gemacht und zog die ein oder andere Betrügerei ab, ohne dass man ihr auf die Schliche kam.
Sie verfügte über genauso viel kriminelle Energie wie Quentin und ergänzte ihn perfekt. Die beiden gaben ein sehr schönes Paar ab.

Und für Nachwuchs haben sie auch gesorgt. Der kleine Blondschopf, der hier so selbstbewusst entlang stolziert, ist ihr Sohn Kane.
Sehen wir mal ob er eines Tages seinen Eltern auf den Pfad der nicht ganz so Rechtschaffenen folgen wird.

Wenig später wurden auch Rachel und Sam zu jungen Erwachsenen und zogen bei Oana aus, um sich ein eigenes Leben aufzubauen.

Rachel verschlug es nach Forgotten Hollow, wo sie nicht nur Bekanntschaft mit ihrer Urgroßtante Daphne machte, sondern sich auch Hals über Kopf verliebte. In Stryker Pathenopaeus, dem lange verschollenen Bruder von Acheron, der ebenfalls ein unsterblicher Vampir war.

Doch das war Rachel gleich, sie wusste sofort dieser Mann war der eine für sie, Blutsauger hin oder her. Und auch er war der hübschen Dunkelhaarigen sogleich verfallen und genoss jede Minute, die er in ihrer Gegenwart verbrachte.

Rachel war sich sicher, sie wollte die Ewigkeit mit Stryker verbringen, weswegen sie ihn darum bat sie ebenfalls in einen Vampir zu verwandeln. Und aus Liebe zu ihr kam er ihrem Wunsch nach. Er konnte nicht anders, denn auch er wollte nicht mehr ohne sie sein.

Und so wiederholte sich die Geschichte und erneut war eine Bonny Tochter zu einer unsterblichen Gestalt der Nacht geworden.
Aber Rachel stand ihr neues Dasein als Vampir. Keine Frage.
Und sie war sehr glücklich, denn nun konnte nichts und niemand sie und Stryker auseinander bringen. Sie würden die Ewigkeit miteinander verbringen. Zusammen für alle Zeit.

Rachels Zwillingsbruder Sam schlug einen völlig anderen Weg ein als seine Schwester. Er reiste erst einmal nach Granite Falls und verbrachte viel Zeit in der Natur, um sich darüber klar zu werden was seine Träume und Wünsche im Leben waren, was er erreichen wollte.

Und schon bald war klar, dass sein Weg ihn in die simlischen Küchen seiner Welt führen würde. Er musste einfach ein berühmter Starkoch werden bei seinem unglaublichen Talent selbst das einfachste Essen zu einer Gaumenfreude zu machen. Das war ein Talent, dass er nicht verschwenden durfte.

Sam wohnte sehr ländlich in Windenburg, nicht weit vom Chalet entfernt, und bevorzugte einen eher rustikalen, gemütlichen Stil was seine Einrichtung betraf. Er war lange Zeit heimlich in seine süße Nachbarin Aria Mills verschossen, die er sich jedoch nicht traute anzusprechen.
Erst als er ihr zufällig auf dem Romantik Festival begegnete, fasste er den Mut sie um ein Date zu bitten und schon bald war aus den beiden ein Paar geworden und sie zogen zusammen.

Natürlich entsprang auch aus ihrer Beziehung Nachwuchs. Sohn Anthony war wirklich ein niedlicher Fratz.

Oana war mittlerweile dreifache Oma, was man ihr aber nicht ansah. Sie war unglaublich gut am Keyboard und eine herausragende Sängerin. Mit den Songs, die sie schrieb, verdiente sie sich jede Menge Simoleons dazu, was ihren Kindern zugute kam. Sie unterstützte sie, wo sie nur konnte.
So auch Tory und Uriel, als sie erwachsen wurden und ihre eigenen Wege gingen.

Tory sehnte sich schon seit ihrer Teenagerzeit nach der großen Liebe. Doch es war ein weiter Weg bis sie endlich dem einen Mann begegnete, der ihr Herz zum rasen brachte.

Sie musste viele Frösche küssen bis sie schließlich ihren Prinzen in Dexter Matti fand, einem Nachfahren von Damien Matti. Dexter war ein Witwer, deutlich älter als Tory, mit einem Sohn, Devon, der gerade zum Teenager geworden war. Doch als er und Tory sich begegneten war es Liebe auf den ersten Blick und jeglicher Altersunterschied wurde belanglos.

Sie heirateten und bekamen schon bald eine kleine Tochter, Myra.

Tory war unendlich glücklich. Sie hatte den Mann ihrer Träume gefunden, verstand sich prima mit ihrem Stiefsohn, und hatte ein kleines Mädchen, das sie anbetete. Was konnte es schöneres geben?

Während Tory auszog, blieb Uriel bei seiner Mutter und seinen beiden kleinen Schwestern wohnen. Er schätzte die Anonymität, die sein Zuhause bot, denn keiner seiner Kollegen ahnte auch nur im Entferntesten, dass er als begabter Geheimagent noch zu Hause wohnte. Und damit es auch so blieb tat er alles.

Als eines Tages eine seiner zahlreichen Affären vor seiner Haustür stand und ihm zornig die Frucht ihrer gemeinsamen Nacht präsentierte, fiel er aus allen Wolken. Sie wusste nicht nur wo er wohnte, sie könnte ihn auch verraten! Das wäre fatal für seinen Job als verdeckter Ermittler bei der SCIA.

Da er das nicht riskieren konnte, stimmte er schließlich zähneknirschend zu, dass Ira Joyson, so hieß seine Verflossene, fortan bei ihm wohnen konnte. Das bedeutete jedoch noch lange nicht, dass er irgendetwas für diese gerissene Person empfand.

Bei seinem Sohn Patrick sah es dagegen ganz anders aus. Der Kleine hatte ihn in Nullkommanix um seinen kleinen Finger gewickelt und Uriel liebte ihn aufrichtig.
Also hatte diese ärgerliche Farce wenigstens ein gutes gehabt.

Lange Zeit hatte Oana ihr neues Leben fernab von San Myshuno und der Bedrohung durch ihren Ex führen können. Doch eines Tages, als sie gerade mit Quentin und Phoebe aus war, kreuzte unvermittelt Tanner auf, ein triumphierendes Funkeln im Blick und näherte sich der entsetzten Oana.
Aber Tanner hatte nicht damit gerechnet, dass sein eigener Sohn sich gegen ihn wenden und seine Mutter vehement beschützen würde. Quentin drohte seinem Vater ernsthafte Konsequenzen an, wenn er sich Oana noch einmal nähern sollte, Vater hin oder her. Er war nur noch einen Schritt zur Ernennung des neuen Unterweltbosses entfernt und konnte Tanner bereits jetzt schreckliche Dinge antun, wenn er wollte.
Dieses Risiko wollte Tanner nicht eingehen. Er verschwand wortlos und wurde nie wieder gesehen.

Nanu? Wer ist denn dieser süße Golden Retriever Welpe, den Wanda da so selbstvergessen knuddelt?

Es ist die Hündin Watson, die fortan das neueste Mitglied, der Bonny Familie darstellte. Endlich war Valentinas Wunsch nach einem Hund in Erfüllung gegangen und sie kümmerte sich liebevoll um den Welpen.

Valentina wurde zur Bezugsperson von Watson. Die Hündin fraß ihr aus der Hand und gehorchte ihr aufs Wort. Valentina verbrachte jede freie Minute mit ihrem Hund und brachte Watson sämtliche Kommandos und Tricks bei, die sie kannte. Die beiden waren unzertrennlich.

Auch als Teenager kümmerte Valentina sich beinahe ausschließlich um Watson und ihre Bedürfnisse.
Jungs? Klamotten? Partys? Das alles interessierte den hübschen Lockenkopf nicht.

Als Valentina schließlich zu einer jungen Erwachsenen herangewachsen war, zog sie in ein gemütliches Haus nach Brindelton Bay, das über einen riesigen Garten verfügte, um dort ihre eigene Hundezucht zu starten.
Darüber hinaus kümmerte sie sich aber auch um streunende Hunde, bot ihnen Unterschlupf und Futter an und ging völlig in ihrem Leben als gute Fee für verlorene Hunde auf.

Das blieb nicht lange unbemerkt. Leon Kingsley, der praktizierende Tierarzt des Ortes, verguckte sich in unsere hübsche Rothaarige und auch Valentina fand ihn überaus anziehend. Was wohl aus den beiden wird?

Und Wanda? Nun die ist mittlerweile zu einem hübschen Mädchen heran gewachsen, die fleißig an ihrem Naturwissenschaftsprojekt zum Thema Igel arbeitet. Nur deshalb hat Oana ihr dieses ungewöhnliche Haustier geschenkt, damit sie es beobachten und erforschen kann.

Wanda hat den possierlichen Nager Schnäuzchen getauft und schon bald sind die beiden die dicksten Freunde.
Trotzdem entlässt sie den kleinen Kerl schweren Herzens in die Freiheit, nachdem sie ihr Projekt mit einer Eins abgeschlossen hat.

Und dann ist der große Tag gekommen. Wanda wächst zu einem bildhübschen Teenager heran und darf zur Feier des Tages mit ihrer Mutter ins Requiem of Music gehen, um dort zu feiern.

Noch weiß sie nicht, was für eine große Aufgabe ihr zufällt sobald sie erwachsen ist. Ob sie vielleicht etwas ahnt? Fest steht jedenfalls sie wird eine hervorragende neue Matriachin und ich finde es bemerkenswert, dass sie schon die vierte rothaarige Bonny ist, welche diese Position einnimmt. Allmählich scheint das zu einer Tradition zu werden.

Und Oana?
Nun die gehört auch nicht mehr zu den jüngsten und ist sichtbar grau und faltiger geworden. Doch ihre Geschichte ist noch lange nicht zu Ende.

Wie es weiter geht erfahren wir im nächsten Update, welches endlich parallel zu meinem Spielstand läuft.
Bis dahin!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: